Vorhandenes CreateSpace-Taschenbuch über KDP veröffentlichen

 

Vorteile der Umwandlung

- Es wird übersichtlicher, da alle deine Buchverkäufe nun über die KDP-Berichte abrufbar sind.

- Kontaktaufnahme mit und Hilfe durch den KDP-Support möglich

- Keine Probleme mehr mit der Steuer (falls du die Erklärung auf englisch nicht abgeben konntest oder falsch abgegeben hast)

- Einstellen der Folgebücher auf deutsch

- Evtl. sind dann auch einmal Aktionen für Taschenbücher möglich

- Lebendigere, stärkere Farben beim Druck (zumindest in meinem Beispiel - siehe ganz unten)

 

Aber im Grunde gibt es noch keine echten Vorteile dieser Übertragung. Die Tantiemen bleiben gleich.

Überlege dir daher gut, ob du die Umwandlung vornehmen möchtest, es gibt nämlich kein Zurück … und noch einige Nachteile:

- Keine Musterexemplare für Autoren oder Probedrucke

- Kein erweiterter Vertrieb über Buchhandlungen oder andere Webseiten

- Kein Vertrieb in Japan

- Eventuell Probleme bei der Übertragung (siehe unten "Fehler")

- Das gedruckte Buch ist etwas kleiner, Ränder werden also beschnitten (siehe ebenfalls unten)

 

KDP hat einige Sachen geändert und lässt anscheinend strengere Prüfungen laufen. Die von CreateSpace importierten Inhaltsdateien und Cover werden zwar fast immer ohne Beanstandungen übertragen und angenommen, wenn du aber danach etwas ändern möchtet, musst du das Cover auf jeden Fall auf ein neues Format umstellen. Das selbe Cover wird von KDP zwar akzeptiert, wenn es importiert wurde, nicht jedoch, wenn du es selbst hochlädst, bisher konnte ich nicht klären, warum das so ist und worin der Sinn des geänderten Formats liegt.

Da KDP das Buch auch etwas anders druckt (siehe unten - Fehler), würde ich auf jeden Fall dazu raten, ein neues Cover auf der von KDP gewünschten Vorlage hochzuladen.

 

Die Inhaltsdatei wird bisher allerdings unverändert angenommen, wie bei CreateSpace kommt eine Hinweismeldung, dass der Inhalt neu ausgerichtet wurde, es passt aber alles.

 

Wenn du aber sicher bist, dass du aus welchem Grund auch immer von CreateSpace weg willst ...

 

Klicke im Bücherregal unter deinem eBook auf "Taschenbuch erstellen" – genau wie wenn du ein neues Taschenbuch anlegen würdest. Du gelangst auf die Seite mit den Eingaben zu dem Taschenbuch, hier ist alles mit den Werten vorbelegt, die du für dein Kindle eBook hinterlegt hast.

siehe auch Screenshots

 

Wenn du irgendetwas ändern willst, kannst du es hier aber eigentlich nicht wirklich tun. Die Daten des CreateSpace-Buches werden später vollständig übernommen und können leider größtenteils weiterhin nicht geändert werden.

 

Kurz gesagt: Du musst hier nichts machen … außer:

 

Version

Hier ist nur noch eine glatte Zahl möglich, keine 1.2 oder ähnliches mehr.

 

Beschreibung

Hier werden normale Absätze entfernt. Du musst also - wie bei der Erstellung des Buches über CreateSpace - mit dem HTML-Befehl <p>Text</p> arbeiten. Setzt du den Text dahinter auch in diese Formatierung, gibt es einen richtigen Absatz, also

<p>Text</p>

 

<p>Text</p>

  

Stichwörter

Du kannst hier für das Auffinden deines Taschenbuches die selben 7 Stichwörter vergeben wie für dein eBook (sind vorbelegt) oder auch abweichende (wie bisher bei CreateSpace, allerdings waren es nur 5). Falls dir sieben also zu wenig waren, kannst du ein bisschen variieren.

Wenn du beispielsweise für das eBook unter anderem "Krimi", "Roman" und "Katze" hinterlegt hast, könntest du beim Taschenbuch "Katzenkrimi" und "Katzengeschichte" hinterlegen.

Natürlich wird dann bei einer entsprechenden Suche auch nur das eine Format gefunden. Man kann zwar davon ausgehen, dass die Leser nachsehen, ob es ein anderes Format gibt, sollte aber die wichtigsten Stichwörter bei beiden Ausgaben haben.

 

Weiter geht es mit "Speichern und Fortfahren".

 

Nun die für das CreateSpace-Buch verwendete ISBN (13-stellig) eingeben und speichern.

Bei CreateSpace anmelden – alle Daten des entsprechenden Buches werden automatisch übernommen, Textdatei und Cover werden hochgeladen.

 

Jetzt kannst du dir eine Druckvorschau des Taschenbuches ansehen mit Cover und Inhalt. Du wirst auf eventuelle Fehler oder Probleme aufmerksam gemacht (siehe auch unten: "Fehler").

Bei mir sah alles ok aus, trotzdem solltest du alles genau prüfen. Am Ende war mein gedrucktes Buch doch noch etwas mehr beschnitten als angezeigt. Zur Not musst du eine überarbeitete Fassung des Inhalts-PDFs oder des Covers hochladen.

 

Bestimmte Vorlagen können von KDP nicht übernommen werden, siehe dazu Hilfe KDP

 

Wenn aber alles ok ist, kannst du die Dateien freigeben und den Probedruck genehmigen.

Nun erhältst du eine Zusammenfassung der Buchdaten und eine Vorschau auf die Druckkosten, natürlich in den USA. Klicke auf "Andere Marketplaces anzeigen", um die Kosten in Deutschland zu sehen.

 

Einmal speichern und nun musst du nur noch Länder und Preise festlegen – dann siehst du auch sofort, wie viel Tantiemen für dich übrig bleiben. Das sollten genau die gleichen sein wie bisher bei CreateSpace.

 

Wähle Amazon.de aus, wenn dein Buch primär in Deutschland vertrieben werden soll, und gib den Preis in EUR und ohne Mehrwertsteuer ein!

 

Willst du also beispielsweise 6,99 EUR Verkaufspreis erreichen, beträgt der Netto-Preis:

6,99 * 100 / 107 = 6,53

 

Die übrigen Marketplaces werden automatisch berechnet, du kannst sie aber auch alle einzeln ändern, falls du dort tatsächlich tätig bist.

 

Jetzt kannst du das Buch veröffentlichen

Es wird sofort aus der CreateSpace-Übersicht entfernt, Amazon garantiert aber einen Übergang ohne Unterbrechungen.

 

Das "neue" Taschenbuch wird nach ca. zwei bis sechs Stunden live geschaltet. Du bekommst dazu wie gewohnt eine Benachrichtigungsmail von KDP.

 

 

FEHLER

Wenn die Übertragung aufgrund eines Fehlers nicht klappt, bleibt das ganze als Entwurf im Bücherregal liegen, bis die Fehler beseitigt wurden. In CreateSpace ist es allerdings leider auch nicht mehr zu sehen. Man kann es zwar noch kaufen, trotzdem ist das natürlich kein schöner Zustand. Ich rate dir, es immer erst noch einmal zu versuchen, denn manchmal klappt es trotz der ersten Fehlermeldung beim zweiten Mal.

 

Titel/Serie/Beschreibung stimmen nicht mit dem Cover überein

Der bei CreateSpace hinterlegte Titel muss genau so auf der Vorderseite des Buchcovers zu sehen sein, sonst wird die Übertragung abgelehnt. Auch Autor und Serienbezeichnung mit der entsprechenden Nummer müssen jeweils übereinstimmen.

 

Sinnlose Fehlermeldungen

Es kann leider auch sein, dass eine sinnlose Fehlermeldung per Mail kommt, offenbar passiert das vor allem, wenn man nachträglich etwas an den Buchdetails ändert. Bei mir lautete die Meldung einmal "Das Cover weist keinen Beschnitt auf.", obwohl das Cover zurecht keinen Beschnitt aufwies und das auch so angegeben war. Ein anderes Mal hieß es "Die Datei enthält Vorlagentext, Erstellungsanleitungen für PDF-Dateien oder Softwareverweise, der bzw. die entfernt werden müssen.", was ebenfalls keinen Sinn ergab.

Ignoriere das einfach und versuche es noch mal. Im Zweifelsfall würde ich den Support anschreiben.

 

Buchformat - Covergröße

Dieser Fehler kommt, wenn du versuchst, ein mit CreateSpace-Vorlage erstelltes Cover hochzuladen. KDP hat wie gesagt aus mir nicht ersichtlichen Gründen ein anderes Format hinterlegt. Lustigerweise wird es absolut richtig neu positioniert, alles wäre ok, aber man kann den Druck nicht genehmigen, so lange ein Fehler vorliegt. Grundsolider Humbug.

 

Das Problem lässt sich lösen, indem du dein fertiges Cover aus der CreateSpace-Vorlage ausschneidest (bzw. den Bildteil herauskopierst) und mit PaintShop Pro "als neue Auswahl" in die Vorlage von KDP wieder einfügst. Ist nicht ganz einfach, da es perfekt sitzen muss, aber immer noch besser, als das ganze

Cover von vorn anzufangen.

 

Dann bei der Umwandlung in ein PDF über den Drucker als benutzerdefinierte Seitengröße nicht Breite 330.2 und Höhe 482.6, sondern die exakten Maße der KDP-Vorlage eingeben. Diese kannst du über Bilddaten/Bildinformationen/Eigenschaften abrufen.  (siehe auch Screenshots - dort ganz unten)

 

Unterschiede zwischen den gedruckten Büchern

Links auf dem Bild siehst du das neu von KDP gedruckte Buch, rechts das alte von CreateSpace.

 

Wie man sieht, hat das neue (zumindest meiner Meinung nach) wärmere und klarere Farben. Es ist allerdings merkwürdigerweise trotz der selben Größenangaben etwas kleiner, wodurch offenbar unten und rechts ein kleiner Teil abgeschnitten wurde.

Im Fall meiner Katzenbücher nicht wirklich schön und äußerst ärgerlich. 

 

KDP schiebt den Fehler nun tatsächlich auf CreateSpace und gibt an, dass die Bücher dort etwas zu groß gedruckt wurden. Das ist meiner Ansicht nach aber großer Blödsinn.

Den Vorgaben nach sollte das Cover 12,85 x 19,84 cm sein.

Ich habe einige Bücher vermessen - sowohl von CreateSpace, als auch von KDP gedruckte - und es ergeben sich folgende Maße:

CreateSpace 12,8 x 19,9

KDP 12,65 x 19,75

Hiernach liegt der Fehler eindeutig bei KDP, aber das wollen sie natürlich nicht zugeben. Bei Covern mit knapp am Rand platzierten Bildern wirkt sich der Wechsel auf KDP also negativ aus.