Das Cover

 

Das Titelbild musst du selbst gestalten, wenn es kostenlos sein soll. Ein gutes Cover ist wichtig, um Leser anzusprechen. Es sollte neugierig auf den Inhalt machen. Inspirationen und Vorlagen gibt es genug.

Entweder hast du selbst ein Talent zum Malen, Zeichnen oder Fotografieren oder du kennst jemandem mit einem solchen Talent, der dir für den Anfang seine Bilder kostenlos zur Verfügung stellt.

Zur Not musst du die entsprechenden Rechte an einem Foto kaufen. Es gibt viele Anbieter. Lies dir die Lizenzbedingungen gut durch.

 

Achte immer darauf, dass du alle Rechte oder entsprechende Lizenzen an den/für die Bilder/n besitzt, die du mit deinem Buch veröffentlichst. Das heißt, dass die Bilder entweder vollständig von dir selbst erstellt wurden oder dass du eine schriftliche Genehmigung des Rechteinhabers oder eine entsprechende Lizenz besitzt, sie zu veröffentlichen.

Außerdem sollten keine Personen auf den Bildern zu erkennen sein, wenn sie dir nicht ebenfalls eine Genehmigung zur Veröffentlichung erteilt haben.

 

Das Cover sollte Titel und Namen des Autors enthalten. Das Bild sollte zum Genre passen und auch in dem kleinen Format, in dem es in der Vorschau bei Amazon zu sehen ist, gut erkennbar und ansprechend sein.

JPEG-Format mit einer Auflösung von mindestens 300 dpi. 

Der Text


Schreiben musst du das Buch natürlich selbst. Lesen sollte es jemand anderer. Am besten gleich zwei andere und natürlich vor der Veröffentlichung. Einer sollte sich auf Rechtschreibung, Grammatik und Formulierungen konzentrieren, der andere auf die Geschichte. Beide sollten in der Lage sein, dir offen ihre ehrliche Meinung zu sagen. Es ist manchmal schwierig, die passenden Leute zu finden. Man belästigt ungern seine Freunde mit seinen Werken und irgendwie ist es einem am Anfang auch peinlich.

Aber wenn du nicht viel Geld in einen Lektor oder zumindest einen Korrektor investieren willst, ist das unerlässlich.

Es gibt nichts Schlimmeres für einen Leser als zu viele Fehler oder Unklarheiten in einem Text.

Die Inhaltsangabe (Klappentext , Kurzbeschreibung)


Dieser kleine Teaser ist nach dem Cover der nächste Schritt, um den Leser für dein Buch zu interessieren. In wenigen prägnanten Sätzen muss er wiedergeben, worum es in dem Buch geht, und gleichzeitig einen Spannungsbogen aufbauen.

Zudem ist es gut, wenn er Stichwörter enthält, die Leser bei einer Suche zu deinem Buch führen könnten.

Und er sollte keinesfalls Fehler enthalten!

Marketing

 

Wie schon erwähnt verstehe ich nicht wirklich etwas von Social Media. Aber du vielleicht. Sicher kann man auch ohne Kosten z. B. über Facebook einige Leser gewinnen, aber ich glaube, um richtig etwas zu bewirken, müsste man wieder Geld in die Hand nehmen.

Du könntest einen Blog schreiben. Allerdings gibt es schon sehr sehr sehr viele Blogs über Autoren und Bücher.

Es gibt einige Foren, wo du für deine Bücher Werbung machen darfst. Das geschieht aber immer in einem extra dafür angelegten Thema. Ich glaube, dass solche Foren überwiegend von Autoren besucht werden. Wenn du Rat suchst und Kritik verträgst, kannst du hier sondieren, ob dein Buch gut ankommt oder was du noch verbessern solltest.

 

Auf jeden Fall wichtig sind Gratis-Aktionen bei Amazon.

 

Wenn du deine eBooks bei KDP Select angemeldet hast (und das solltest du), kannst du jedes Buch 5 Tage innerhalb von 3 Monaten gratis anbieten. Das führt bei richtiger Verwendung dazu, dass

- dein eBook eine Zeit lang in den Charts auftaucht, auch wenn es nur die kostenlosen sind.

- dein eBook danach meistens Rezensionen erhält (die natürlich nicht gut sein müssen).

- sich weitere Teile des eBooks oder andere deiner eBooks danach besser verkaufen, wenn die Leser dein kostenloses eBook mochten.

 

Es lohnt sich also meistens. Die Gratis-Aktionen kannst du auf deiner Webseite, in Foren oder auf speziell dafür gemachten Seiten ankündigen. 

Laaaangweilig!

 

Du hast schon längst alles fertig und willst dein Buch jetzt bei Amazon sehen?

Hier beschreibe ich Schritt für Schritt, was zu tun ist, um es dort zu veröffentlichen. Der Vorteil ist, dass du keine Umwandlungsprogramme benötigst, wenn du nur bei Amazon veröffentlichst. Du musst nur einige Anpassungen an deinem Word-Manuskript vornehmen oder meine Vorlage verwenden.